Hereinspaziert, liebe Fahrgäste!

Der niegelnagelneue Bürgerbus kommt jetzt mit noch mehr Komfort daher.

16 Fahrer freuen sich über den 51 000-Euro-Wagen.

Presse_SZ_mit einigen FahrerBitte lächeln: Dass ein „Selfie“ auch ohne Handy geht, stellten der SZ-Redakteur und einige der 16 Fahrer des neuen Bad Laaspher Bürgerbusses gestern Abend eindrucksvoll unter Beweis.

Riesig Platz, acht komfortable Sitze, dazu 164 bärenstarke PS: Gestern stellte der Bad Laaspher Bürgerbus-Verein seine neue Errungenschaft vor. Den Mercedes Sprinter hätte er gerne etwas früher gehabt, gestand Vereinsvorsitzender Günter Rothenpieler. „Wir haben sehr gezittert mit unserem Altersfahrzeug.“

Immerhin hatte der alte Wagen 300000 Kilometer und sieben Jahre auf dem Buckel. Da stand das Land NRW parat und steuerte zum Gesamtpreis von 51 000 Euro satte 35 000 Euro hinzu. Die ersten Meinungsbilder der Gäste sind positiv, wie Günter Rothenpieler beim Pressegespräch verriet. Fahrer Georg Gücker erzählte, er habe zuerst schauen müssen, wofür die vielen Knöpfe seien. „Das Fahren ist echt eine feine Sache.“ Die Automatik funktioniere ruckelfrei, der Wagen fahre fast wie von selbst. Besonders am Berg ziehe er sofort an. Der Sprinter hat viel Platz. Acht Sitze plus Fahrer, den Beifahrersitz hat man ausgebaut, sodass hier eventuell ein Rollator abgestellt werden könnte. Die 16 Fahrer, darunter übrigens eine Frau, sind begeistert.

Das Fahrzeug bietet alles, was man zum angenehmen Fahren braucht. Per Telefon ist der Fahrer jederzeit erreichbar – und zwar unter Tel. (01 60) 3 52 18 20. Das ist insofern wichtig, als der Fahrplan an zwei Punkten etwas verändert wurde. Die Straßen
Unterer Schulborn und die Rosenstraße in Puderbach werden nur bei Bedarf angefahren. Möchte ein Gast mitgenommen werden, sagt er dem Fahrer via Servicenummer Bescheid.

Ansonsten bleibt alles beim Alten: Der Bürgerbus fährt vormittags von 8.25 bis 11.50 Uhr und nachmittags von 14.25 bis 18.50 Uhr. Vormittags sind es 82 Kilometer durch die Stadt, nachmittags 75 Kilometer. Da macht Günter Rothenpieler drei Kreuze, dass in den vielen Jahren Bürgerbus Bad Laasphe noch überhaupt kein Unfall passiert ist. „Höchstens mal ein Kratzer“, ergänzt Georg Gücker.

Im Juni 2001 nahmen die Bürgerbus-Leute ihr erstes Fahrzeug in Betrieb. Gut 280 000 Kilometer leistete der Wagen. Zählt man den zweiten mit den 300 000 hinzu, kommt man auf 580 000 Kilometer unfallfreies Fahren. 138 000 Fahrgäste sind bis heute transportiert worden. Auch die Preise sind konstant geblieben: 1,50 Euro für die Einzelfahrt und mit der Zehnerkarte kostet die Fahrt nur noch 1,20 Euro. Der Bürgerbus-Verein darf zufrieden sein. Auf weiterhin gute Fahrt!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hereinspaziert, liebe Fahrgäste!

Der neue Bürgerbus ist da!

IMG-20151114-WA0003Seit Oktober 2015 dreht der neue Bürgerbus seine Runden durch Bad Laasphe, Niederlaasphe und Puderbach.

Bus2015_11_16

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der neue Bürgerbus ist da!

Änderungen zum 1. August

Bad Laasphe BürgerbusVerein modifiziert Fahrplan und reagiert auf Nutzungsverhalten
Das Nachmittagsangebot beschränkt sich künftig auf drei Tage in der Woche. – Der neue Bürgerbus ist bereits bestellt.
Leicht modifizierter Fahrplan – stabile Fahrpreise: Dies war die Kernaussage des gestrigen Pressegespräches, mit dem der Bad Laaspher BürgerbusVerein im Gasthof „Wittgensteiner Hof“ über Änderungen zum 1. August informierte. „Unsere Aufgabe als Bürgerbus ist es auch, flexibel auf die Nachfrage zu reagieren“, erläuterte der Vorsitzende Günter Rothenpieler. Das sei auch bereits in der Vergangenheit passiert, als Haltestellen wie am LudwigKochCenter oder am Ärztehaus neu installiert worden seien. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Änderungen zum 1. August

Ein neues Fahrzeug steht auf dem Wunschzettel

sz-012015-696x1024

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ein neues Fahrzeug steht auf dem Wunschzettel

Locker vier mal um die Erde gefahren

1-wp 012015

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Locker vier mal um die Erde gefahren

Westfalenpost – Wittgenstein 17. März 2014

wp_wittgenstein_2014_3_17_Bürgerbus

westfalenpost.derwesten.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Westfalenpost – Wittgenstein 17. März 2014

Siegener Zeitung – Wittgenstein 18. März 2014

SZ-Ausschnitt 210314

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Siegener Zeitung – Wittgenstein 18. März 2014

2012 SZ – Fahrer und Passagiere sprechen über das besondere Angebot „Bürgerbus“

sz_2012

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2012 SZ – Fahrer und Passagiere sprechen über das besondere Angebot „Bürgerbus“

Siegener Zeitung, 10 Januar 2012 – Drei neue Fahrer begrüßt

jhv_sz_160311

 

Horst Kuchinke, Martin Kringe und Walter Jung erweitern den Bürgerbus-Verein. „Wir schauen zurück auf eines unserer bewegtesten und arbeitsintensivsten Jahre“, bilanzierte Günter Rothenpieler, erster Vorsitzender des Bad Laaspher Bürgerbus-Vereins, zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Restaurant „Metzgerstübchen“ nicht ohne Stolz. In der Tat können alle Beteiligten auf äußerst erfolgreiche Monate zurückblicken. An der Spitze der Agenda stand dabei sicher ein besonderes Jubiläum. Am 18. September feierte der unermüdliche Verein sein 10-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit zahlreichen auswärtigen Bürgerbus-Delegationen verlebte man in der Lahnstadt einige gesellige Stunden samt Festkommers rund um den Wilhelmsplatz. Die Feierlichkeiten werden allen in Erinnerung bleiben, so Rothenpieler, „weil wir unsere Idee deutlich in die Öffentlichkeit transportieren konnten.“ Aber auch abseits der Feierlichkeiten konnten zuletzt positive Schlagzeilen geschrieben werden. Erneut gelang es den insgesamt 19 Fahrern, viele Tausende Fahrgäste unfallfrei ans Ziel zu bringen. Um den Kunden auch unter schwierigen Bedingungen stets optimalen Service zu garantieren, entwickelte der Vorstand in dieser Saison eigens einen „Winterfahrplan“. Ferner wird in der Nachmittags-Session eine komplette Runde vorgezogen, ohne dass dadurch die konstant nachgefragten Fahrten am frühen Abend einer Verschiebung unterliegen. Überdies ist seit kurzem eine Rufnummer geschaltet, mittels derer sich interessierte Bürger jederzeit über aktuelle Entwicklungen informieren können. Unter 0170/60443300 wird der Kunde während der Dienstzeiten direkt mit der jeweils Steuer führenden Person verbunden. Günter Rothenpieler begrüßte nun mit Horst Kuchinke, Walter Jung und Martin Kringe gleich drei Neulinge in den Reihen der Bürgerbus-Fahrer. Um zukünftig neben aufgrund ihres Alters an mangelnder Mobilität leidenden Menschen auch vermehrt die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen zu bedienen, soll in diesem Jahr eine „Zehnerkarte“ zum Preis von lediglich fünf Euro für Schüler ins Angebot aufgenommen werden. Bei den abschließenden Wahlen wurde mit Siegfried Theis ein neuer Kassenprüfer gefunden.

Ein wichtiges Datum der kommenden Zeit markiert indes der 15. Oktober. An diesem Tag richten Günter Rothenpieler und seine Mitstreiter die Jahreshauptversammlung des Dachverbandes „Pro Bürgerbus NRW“ in Bad Laasphe aus. Für ein entsprechendes Rahmenprogramm wird gesorgt sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Siegener Zeitung, 10 Januar 2012 – Drei neue Fahrer begrüßt

2010 Bericht WP/WR zum Jahresausklang Bad Laasphe.

(km) Auch wenn es bei Schnee oder Glatteis nicht immer leicht ist – der Bad Laaspher Bürgerbus bringt seine Fahrgäste zuverlässig ans Ziel. Dass Fahrten wie gestern Vormittag mal ausfallen müssen, sei eine große Ausnahme, wie Bürgerbusfahrer Arno Vomhof betont. „Das letzte Mal war im April, als es noch einmal richtig geschneit hat und die Stadt ihre Räumfahrzeuge schon eingemottet hatte“, erinnert er sich. Aber nach den Erfahrungen in diesem und im letzten Winter will das Team vom Bürgerbusverein jetzt einen Alternativ-Fahrplan für harte Wintertage erarbeiten, bei dem kritische Steigungsstrecken (wie zum Beispiel am Sachsenweg) gemieden und bestimmte Haltestellen nicht angefahren werden. Im Januar, so schätzt der Vorstand um den Vorsitzenden Günter Rothenpieler, wird dieser Fahrplan fertig sein. Falls es kurzfristig notwendig wird, aufgrund der Wetterlage den Busverkehr ganz oder teilweise einzustellen, wird das über Radio Siegen bekannt gegeben. In der Regel ist das aber nicht notwendig, auch wenn es nachts mal wieder kräftig geschneit hat. „Unsere erste Fahrt startet um 8.25 Uhr, bis dahin ist meistens geräumt“, so die Erfahrung. Dank der Absprachen des Bürgerbusvereins mit der Stadt werden die Busrouten nach Möglichkeit bevorzugt vom Schnee befreit. Nicht zu vermeiden seien bei der aktuellen Wetterlage allerdings Verspätungen, machen die Fahrer deutlich. Fast ebenso unvermeidlich: Erkältungen und Grippe. Die und andere Erkrankungen haben in den letzten Wochen dazu geführt, dass die Personaldecke mitunter recht dünn wurde. Froh ist das Busfahrerteam deshalb, dass jetzt Verstärkung gekommen ist. Drei neue Fahrer konnte Günter Rothenpieler gestern vorstellen: Martin Kringe, Horst Kuchinke und Walter Jung. Das Team besteht jetzt somit aus 19 Fahrern, aber wenn es noch ein paar mehr werden, kann das nur gut sein, sind sich alle einig. „Ich möchte etwas Vernünftiges für die Allgemeinheit tun“, beschreibt Walter Jung seine wichtigste Motivation, sich den ehrenamtlichen Bürgerbusfahrern anzuschließen. Rundum positiv fällt der Rückblick auf das 10. Jahr des Bürgerbusses aus. Die Zahl der Fahrgäste hat sich bei 950 bis 1100 pro Monat eingependelt, die Routen haben sich bewährt, alle Fahrten waren bislang unfallfrei und die Feier zum runden Geburtstag im September war eine gelungene Sache. Eines der wenigen Dinge, über die sich Arno Vomhof und seine Kollegen häufig ärgern, ist die Bushaltestelle in der Königsstraße: Sie wird häufig von Autofahrern zugeparkt, so dass der Bus auf der Fahrbahn halten muss und Fahrgäste Probleme beim Ein- und Aussteigen haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2010 Bericht WP/WR zum Jahresausklang Bad Laasphe.