BürgerBus

Seit Mitte der 1980-er Jahre suchte man besonders in NRW Möglichkeiten, besonders im ländlichen Raum die mangelhafte Bedienung im ÖPNV zu beheben. Neben vielen anderen Orten fand diese Diskussion auch in Bad Laasphe statt.
In mehreren Schritten kam es dann zum heutigen System mit einem Bürgerbus.

1995: Exkursion zu bestehenden Stadtbussystemen
1997:  Verwaltung der Stadt Bad Laasphe prüft vergeblich Aufbau eines Stadtbussystems
26.09.2000: Gründungsversammlung des Bürgerbusvereins Bad Laasphe
11.06.2001: Aufnahme des Fahrbetriebs.

Der Betrieb der Linien nach Niederlaasphe/Puderbach, in die Wallachei/Dillstein und in der Kernstadt hat sich dabei bis heute bewährt.

  • Seit 2001 (und somit mehr als 20 Jahre) hat der BürgerBus Bad Laasphe ca. 185.000 Fahrgäste  befördert und insgesamt ca.  765.000 km zurückgelegt.
  • Dank der Unterstützung und der finanziellen Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen und Dank der ausschließlich ehrenamtlichen Tätigkeiten der Fahrer und des Vorstandes hat sich der „Bürgerbus“ zum Erfolgsmodell entwickelt.
  • Inzwischen gibt es in NRW mehr als 100 Bürgerbusvereine. An dieser Stelle sei auf den Dachverband „Pro Bürgerbus NRW“ hingewiesen, bei dem dankenswerterweise unter www.pro-buergerbus-nrw.de alles Wissenswerte zusammengetragen ist.

Geschäftsstelle:
BürgerBus Bad Laasphe e.V., Vor den Hasseln 9, 57334 Bad Laasphe

www.buergerbus-bad-laasphe.de

E-Mail:  guenter-rothenpieler@web.de    (Neu Neu Neu!!)